Akupunkt-Massage

Akupunkt-Massage ist eine Therapieform, die auf der
chinesischen Akupunktur-Lehre aufbaut. Dabei werden Erkenntnisse von ostasiatischen Therapeuten und
europäischen Heilweisen verknüpft.

Bei der Akupunktur kommen häufig Nadeln zum Einsatz, die mitunter sehr schmerzhaft sein können. Hingegen wird bei der Akupunktmassage ein Metallstäbchen zur Stimulation leichter Massagereize eingesetzt. So stellt sie besonders für Menschen mit "Nadelangst" eine sinnvolle Alternative dar.

Dr. Voll formulierte den Satz:
"Schmerz ist der Schrei des Gewebes nach fließender Energie."

Das Prinzip dieser Therapie ist die energetische Betrachtungs- weise von Gesundheit und Krankheit. In einem gesunden Körper fließen harmonisch und gleichmäßig Energieströme.
Kommen diese Energieströme zum Stocken oder werden blockiert, können vielfältige, sehr schmerzhafte Beschwerden auftreten.
Die Akupunkt-Massage ist sehr wirkungsvoll bei akuten und chronischen Schmerzzuständen, da sie die Energieflussstörung auf sanfte Weise behebt.

Sie löst Gelenkblockaden an der Wirbelsäule, an Schulter-,
Ellenbogen-, Hüft-, Knie- und anderen Gelenken, und hilft bei den vielfältigsten Beschwerdebildern des menschlichen Körpers.
Die Beschwerden lassen nach und es stellt sich ein neues Wohlbefinden ein, ohne Schmerz und Beeinträchtigungen. 
Die Lebensqualität steigt.